Wir dürfen wieder proben!

Lange mussten wir geduldig warten, aber am Freitag 05.06.2020 durfte wir endlich wieder gemeinsam proben. Aufgrund der Covid19 Bestimmungen konnten wir jedoch nicht in unser Probelokal, da dieses einfach nicht groß genug ist, für die vorgegebenen Sicherheitsbestimmungen – und Gesundheit geht immer vor! Wir konnten Ausweichplätze finden, wie den Askö Steg, auf dessen Terasse beziehungsweise Fußballfeld wir proben durften. Die Sessel wurde alle mit einem Abstand von mind. 1 Meter aufgestellt und auch zum Kapellmeister wurde dieser Abstand eingehalten. Auch wenn es am Anfang ungewohnt war, in dieser Sitzordnung zu sitzen, war es ein echtes Vergnügen, endlich wieder zu spielen. Man merkte die Begeisterung der Musiker und Musikerinnen. Und auch die Einwohner_innen rund um Askö Steg lauschten unserer Probe. Da der Fußballplatz gleich daneben war, beschlossen wir, noch eine Marschprobe dranzuhängen. Unser neuer Stabführer erklärte nochmals alle Details und schon wurde marschiert, auch hier ein deutlich weiterer Abstand als normalerweise. Aber es hat sichtlich jedem wieder eine große Freude bereitet, miteinander zu spielen. Nach der Probe ging es wie üblich zum Oberwirt – natürlich nur bis 23:00. Aber der „neue“ alte Alltag bekommt uns alle gut.

Aber nicht nur die Kapelle durfte wieder anfangen, sondern auch das Jugendorchester Fortefortissimo konnte wieder durchstarten. Hier blieben wir jedoch im Probelokal, aufgrund der Sicherheitsbestimmungen dürfen jedoch nur 14 Musiker und Musikerinnen gleichzeitig im Raum sein. Daher gab es einige Tage davor eine Anmeldeliste, damit nicht zu viele in den Proben erschienen. Auch den Jugendmusiker und Jugendmusikerinnen spürte man die Freude deutlich an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top