Best-Of Erntedank 2022

Ein kleines Best-Of unseres (Sauwetter)Frühschoppens, den wir zu Erntedank spielen durften:

Richtig dirigiert:
Lehner Fritz zeigt unserem Kapellmeister, wie man den Taktstock richtig hält.
Vorteil:
Bei Fehlern kann man besser zuschlagen!

„Wunderkind Moarli„:
Nach Wolfgang Amadaeus die größte musikalische Entdeckung des Jahrtausends: Von der Klarinette übers Schlagwerk bis zum Tenorhorn hochgearbeitet – alle Achtung!

Doppelflöte:
Wenn dir einmal die Puste fehlt und du trotzdem Frühschoppen spielen willst, hilft dir die „Doppelflöte“.
Vorteile:
1. leichte Handhabung
2. Man kann Fehler einfach dem anderen unterjubeln
Patent wurde erteilt!

Heiliger GÜ:
Wir haben es immer schon vermutet: unser Günter hat einen direkten Draht nach oben, was ihn auch zum Richterdasein befähigt.
Heiliger GÜ (hier zu sehen mit Paldachin) – bitte für uns!

PS für insider: Trotz bester connections verliert sein Mundstück machmal die connection. 🙂

Nasse Fiass:
Voll im Einsatz waren wieder unsere beiden Marketenderinnen Isi und Marina. Sie liefen unermüdlich. Zum Glück gabs keine Brandblasen, weil die Schuhe bis zum Schluss wassergekühlt wurden.

Heut ist unser Hochzeitstag
Edith und Tommy Wolfsegger feierten ihren Hochzeitstag, bei strahlendem Wetter, tollem Ambiente und bei romantischer (Liebes-)Musik.
Gratulation von uns allen.

OBEN OHNE:
Unserem Heinz fehlte zu späterer Stunde der Durchblick – oder war es doch nur die fehlende Brille?

How to Marschgabel
Den richtigen Gebrauch der Tubamarschgabel zeigte uns Pez. Viele haben sich ohnehin gefragt, warum Tuben für die paar Noten eine Marschgabel brauchen – jetzt wissen wir wozu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top