anno dazumals

Nachdem wir zur Zeit wenig von Veranstaltungen berichten können, starten wir ab jetzt mit unserer Serie „anno dazumals“. Dabei berichten wir Lustiges, Interessantes, Wissenswertes aus dem Archiv unseres Musikverein – BildungsTV auf Magdalenerisch eben. Wir wünschen Viel Spaß beim Lesen.

Teil 1: „Warum Esel fürs Schlagzeug wichtig waren“

Bei unseren Recherchen ist ein Blick ins Kassabuch immer eine sehr interessante Auskunftsquelle. Wir schreiben das Jahr 1953. Innerhalb kurzer Zeit werden zwei Rechnungen für einen neues Trommelfell gestellt. Was man heute übermotivierten Schlagzeuger zuschreiben würde hatte damals einen (höchstwahrscheinlich) anderen Grund. Zu Dieser Zeit nämlich waren die Trommelfelle Naturfelle von Eseln und als solche einerseits sehr empfindlich was Witterungseinflüsse (Nässe, Sonne) betraf, andererseits aber auch von unterschiedlicher Qualität. Diese Eselsfelle wurden bis zum Ende der 50iger Jahre eingesetzt.

PS: Die damalige Kassaführung ließ auch Fragezeichen zu (Siehe Beleg Nr. 65 J)

Beleg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top