2010 bis jetzt

 

2015

Konzertreise nach Strassbourg
***

2014
Heinz Reiter übernimmt die musikalische Leitung des Vereins von Igor Retschitsky.

2012, 22. Dezember:
Die erste „Adventstimmung“ am Dorfplatz von St. Magdalena wird vom Musikverein veranstaltet. Ziel ist es die Magdaleniger am letzten Samstag vor Weihnachten zu einem netten Treffen zusammen zu bringen. Aufgrund des Erfolgs wird die Adventstimmung seither jährlich abgehalten.

2012, Konzertreise nach Kroatien
***

2011, 16. April:
Aufgrund der hohen Zuhörerzahl: Übersiedlung des Frühjahrskonzerts vom Volkshaus Dornach in den Festsaal des Neuen Rathaus. 520 Besucher beim ersten Konzert im Festsaal. Seither findet das Frühjahrskonzert im Festsaal statt.

2010, 03. Oktober:
Im Rahmen des Festes „in 30 Jahren um die Welt“ welches von Rudi und Renate Trathnigg initiiert wird findet der erster Oktoberfrühschoppen der Musik statt.

1979 bis 2009

2008, 11. bis 14.09.: Konzertreise nach San Marino – Blasmusiktreffen „Adriatica“
Seit langem wieder einmal wurde eine Konzertreise ins Ausland gemacht, nämlich nach Riccione und San Marino. Hier nahm der Musikverein St. Magdalena am internationalen Blasmusiktreffen „ADRIATICA“ teil.

musikverein_sanmarino

2008, Mai: Juristenkongress im Linzer Design-Center
Im Mai 2008 fand der europäische FIDE- Juristenkongress im Linzer Design Center statt. Zu diesem Anlass wurden hochrangige Gäste aus Wirtschaft und Politik eingeladen, darunter auch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Ursula Plassnik, Benita Ferrero-Waldner, um nur einige zu nennen. Der Musikverein konnte hier mit einigen Stücken glänzen.

2003, Juli
Erstes Jungmusikerlager in Leogang

1999, Neue Tracht:
Nach Entwürfen unsere Musikkollegin Christina Hemmelmair wird der Musikverein St. Magdalena zum 50 Jahrjubiläum neu eingekleidet.

 

1949 bis 1979


1979: Promenadenfest
Zum 30jährigen Bestand des Musikvereins St. Magdalena wurde ein Promenadenfest veranstaltet.

1977: Die Kapelle wird neu eingekleidet
Die Musikkapelle wurde neu eingekleidet. Die Tracht wurde nach Entwürfen des Volkskundlers Univ.-Prof. Hofrat Dr. Franz Lipp in Anlehnung an die Festtracht ehemaliger Pferdebahnkutscher gewählt.

musikverein_frueher1981
1977: erste internationale Musikreise nach Holland

1967: Heinz Gassl wird neuer Obmann
1966 war es Johann Liebensteiners Wunsch, die Obmannstelle dem tatkräftigen und einsatzfreudigen Nachwuchs zu übertragen. Die Wahl fiel auf den bei allen Musikkameraden beliebten Schlagwerker Heinz Gassl.

1960: Johann Liebensteiner wird neuer Obmann
Johann Liebensteiner ist von 1960 bis 1967 Obmann des Vereins und gleichzeitig auch Stabführer von 1959 bis 1974


1952, 24. Februar: Faschingsumzug
Viel Organisationstalent bewies Direktor Franz Traunmüller (Obmann für 10 Jahre) bei dem am 24.2.1952 veranstalteten Faschingsumzug bis hinein zur Brückenstraße, der etwa 20.000 Zuschauer begeisterte.

 

musikverein_frueher
 

1906 bis 1949

1949, 11. November: Erste Vollversammlung
Am 11.11.1949 fand die erste Vollversammlung des MV St. Magdalena mit 20 aktiven und 132 unterstützenden Mitgliedern des Vereins statt. Als Obmann wurde Direktor Franz Traunmüller bestellt. Erster Kapellmeister wurde Johann Rieder.

1949, 09. Juli: Entschluss zur Gründung des Musikvereins St. Magdalena
Am 09. Juli 1949 trafen sich die musikbegeisterten Herren Direktor Franz Traunmüller, Karl Fuchs, Max Gstöttenmayr, Rudolf Gstöttenmayr, Karl Kaufmann, Stephan Mittermayr und Ferdinand Ratzenböck im damaligen Gasthaus Osterberger (jetzt Oberwirt) und fassten den Entschluss zur Gründung des Musikvereins St. Magdalena

1921, 28. März:
Für den damals 70jährigen Pfarrer Karl Danzmayr war es eine große Freude, als die neugegründete „Feuerwehrmusik“ zur Glockenweihe aufspielte. Unter Bürgermeister Kainrath aus Steg wurde für die Anschaffung einheitlicher Musikkappen gesammelt. Gründer und erster Kapellmeister der „Katzbacher Musikkapelle“ war der Bäckermeister Max Traunmüller aus Katzbach. Er war stets ein fröhlicher und geselliger Musiker, welcher im zweiten Weltkrieg das Leben ließ.

1906:
Ehe sich 1949 der Musikverein St. Magdalena konstituierte, gab es schon die 1906 gegründete „Feuerwehrmusik“ mit ihrem ersten Kapellmeister Carl Hofer.
Diese Kapelle wurde während des ersten Weltkrieges aufgelöst.