magda-foto1

St. Magdalena – Linz

Der Linzer-Kulturstadtteil „St. Magdalena, Gründberg, Steg“ umfasst die statistischen Bezirke St. Magdalena, Teile Bachl-Gründbergs, Teile Harbachsiedlung und Teile des Bezirks Hartmayrsiedlung. Er erstreckt sich vom Haselgraben bis zur Donau. Die östliche Grenze verläuft vom Haselgraben über das Bildungszentrum zum Haselbach bis ins Sammelgerinne. Harbach-Nord, und der nördliche Teil von Bachl-Gründberg sind aufgrund der Siedlungsstruktur zuzurechnen.

Das Hauptzentrum „St. Magdalenas etc.“ liegt im alten Ortskern. Die Kirche und Pferdebahnpromenade ist nach wie vor beliebtes Ausflugsziel. Dieser Bereich dient den BewohnerInnen des Kulturstadtteils durch den neugestalteten Ortsplatz und den Gastwirt oftmals als Veranstaltungs- und Kommunikationsort. Am Fuße des „Berges“ liegt ein Einkaufszentrum (Spar, Trafik, Hypo-Bank, Bäckerei usw), Billa, eine Apotheke und ein Ärztezentrum, die wichtige Aufgaben der Nahversorgung übernehmen.

Ein wichtiges Subzentrum ist rund um die Pfarre St. Markus und Einkaufszentrum in Gründberg. Der Saal der Pfarre wird oft für Veranstaltungen genützt. Das Einkaufszentrum versorgt die AnwohnerInnen von Bachl-Gründberg und die Siedlungen entlang der Bachmayrstraße.

In Untersteg im Bereich des Gasthauses Auerhahn und AVIA Tankstelle (Hoffellner; großzügig gestalteter Tankstellenshop + Bankomat) lässt sich ein weiteres Subzentrum erkennen.

Wichtige Erholungsgebiete für die BewohnerInnen des Kulturstadtteils „St. Magdalena, Gründberg, Steg“ sind die Pferdebahnpromenade und Maderleithen/Oberbairing, die Heilhamer und Pleschinger Au und der Gründberg.

 

Quelle: http://www.linz09.at/sixcms/media.php/4974/Magdalena.pdf