Musikreise 11.-14. September 2008

musikverein_sanmarino

Vom 11.-14. September 2008 geht die Musikkapelle St. Magdalena wieder auf Konzertreise in die nur 61 qkm große Republik San Marino, welche zwischen den italienischen Regionen Romagna und Marken, nur wenige Kilometer von der Adriaküste entfernt liegt.

Die Hauptstadt San Marino, ein malerisches Städtchen, in das jedes Jahr Millionen von Besucher kommen, wegen der engen Gassen und der charakteristisch hoch aufregenden Türme und des atemberaubenden Rundblicks von dieser natürlichen Felsterrasse hoch über der Adria. Die Republik San Marino ist nicht nur einer der Zwergstaaten der Welt, sondern auch die älteste Republik der Welt.

Blasmusik- und Orchestertreffen
SAN MARINO – RICCIONE
Während des Blasmusikertreffens werden wir selbst zwei Auftritte absolvieren: Ein Abendkonzert in der Fussgängerzone von Riccione und Strandnähe und ein Platzkonzert vor dem Regierungssitz in San Marino. Durch diese zwei komplett verschiedenen Auftrittsorte haben wir die Gelegenheit, die Schönheit der Adriaküste und deren Hinterland näher kennen zu lernen. Das Wichtigste neben der musikalischen Herausforderung ist das Pflegen der Gemeinschaft. Die Erfahrung hat gezeigt, ob auf einem Jugendlager oder einer Konzertreise des Stammorchesters, der Kontakt
unter den MusikerInnen wird intensiviert.

Ein Signal aus St. Magdalena/Linz, OÖ und Österreich
auf einem internationalem Parkett der Blasmusik
Man lernt sich besser kennen, verstehen, und auf einander Rücksicht nehmen, was sich wiederum in der verbesserten Qualität des Klangkörpers niederschlägt.
Ein Auslandsprojekt dieser Art verlangt von jeder/m einzelnen MusikerIn ein
großes Stück Engagement; was bleiben wird, ist ein gemeinsames großes Erfolgserlebnis.
In dieser Zeit wird es uns auch möglich sein, neue, interessante und internationale Kontakte und Partnerschaften zu knüpfen.

Jungmusikerlager 2008

Leogang2008-1

Juli 2008: Jungmusikerlager

Leiberl bemalen
Immer was los…
Noten für Western, für Big Band, für alle
Zimmernamen

T
agwache mit Posaunen und Trompeten
Registerproben auf der Terrasse
Im schönen Probelokal herrscht Hausschuhpflicht
Feuer‐Wasser‐Sturm im Turnsaal
Freibad‐Wetter
Triathlon: Wuzzeln, Tischtennis und Volleyball

L
eider kein Steckerlbrot am Lagerfeuer
Einmarsch zum Konzert in großer Formation
Oberösterreichisch und Salzburgerisch
Gemeinsame sonnig‐heiße „WaldundWiesenRallye“
Abschlusskonzert im vollen Turnsaal!
Neue Karaoke‐Songs werden fällig
Gemeinschaftserlebnis!

FIDE-Kongress Mai 2008

bundespräsident fischer 2008-1

Mai 2008: Bundespräsident Dr. Heinz Fischer im Designcenter

Einer der Höhepunkte unserer Ausrückungen im Mai 2008, war eindeutig der europäische FIDE- Juristenkongress im Linzer Design-Center.

Zu diesem Anlass wurden hochrangige Gäste aus Wirtschaft und Politik eingeladen, darunter auch Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Ursula Plassnik, Benita Ferrero-Waldner, um nur einige zu nennen.

Der musikalische Rahmen bei der Begrüßung der Festgäste und Besucher wurde von uns mit einigen Märschen und Konzertstücken am Donnerstagvormittag vor dem Eingang des Design-Centers gebührend untermalt.

Unser Kapellmeister Igor Retschitsky wurde von Dr. Heinz Fischer mit Händedruck begrüßt, bedankte sich mit netten Worten über den musikalischen Empfang und hörte sich einige unserer Stücke mit Begeisterung an.

Am Samstag Vormittag rückten wir zum 2.mal musikalisch ins DesignCenter aus, wo wir dann nach Ende des Fide-Congresses noch die Europahymne spielen durften, die bei allen Zuhörern einen gebührenden Eindruck hinterlassen hatte und mit Applaus belohnt wurde. Vor einem Bundespräsidenten spielen zu können, war für uns Musiker sicherlich ein großartiges Erlebnis, das wir nicht so schnell vergessen werden.

60 Jahre Musikverein St. Magdalena – Eine Geschichte!

musikverein_frueher

Jubiläumskonzert am 4. April 2009, 19:30 im Volkshaus Dornach

Am 09. Juli 1949 trafen sich die musikbegeisterten Herren Direktor Franz Traunmüller, Karl Fuchs, Max Gstöttenmayr, Rudolf Gstöttenmayr, Karl Kaufmann, Stephan Mittermayr und Ferdinand Ratzenböck im ehemaligen Gasthaus Osterberger (jetzt Oberwirt) und fassten den Entschluss zur Gründung des Musikvereins St. Magdalena“. Am 11.11.1949 fand die erste Vollversammlung mit 20 aktiven und 132 unterstützenden Mitgliedern des Vereins statt.

60 Jahre sind seit damals vergangen -60 Jahre, in denen viel passiert ist.

Anekdoten, Geschichten, Erfolge, Persönlichkeiten erwecken wir für Sie in einem speziellen Konzert wieder zum Leben.

Wenn Sie erfahren wollen, was einen routinierten Kapellmeister Erich Osterkorn zum Schwitzen gebracht hat, warum für Ehrenobmann Heinz Gassl die „Leichte Kavallarie“ eine besondere Bedeutung hat oder wie aus einem Flötisten aus Wladiwostok ein waschechter Magdaleninger geworden ist, dann besuchen Sie unser Jubiläumskonzert am 04. April 2009, 19:30 Uhr im Volkshaus Dornach.

60 Jahre Musikverein St. Magdalena –
Eine Geschichte!